Polo und Transporter kollidieren - Notarzt, hoher Sachschaden

Donnerstag, den 08. Oktober 2020 um 15:22 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am 8. Oktober zwischen Löhlbach und Haina. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am 8. Oktober zwischen Löhlbach und Haina. Titelbild und Fotostrecke:112-magazin.de

HAINA. Zwei zerstörte Automobile und zwei verletzte Personen sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagvormittag auf der Landesstraße 3077 etwa am Abzweig nach Hüttenrode ereignet hat. 

Eine nasse Fahrbahn und ungünstige Sichverhältnisse, in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit, führten am 8 Oktober gegen 9.15 Uhr zur Kollision zweier Fahrzeuge zwischen Löhlbach und Haina (Kloster). Nach ersten Erkenntnissen an der Unfallstelle, befuhr ein 46-jähriger Mann mit seinem blauen VW-Polo die Landesstraße von Haina in Richtung Löhlbach. Kurz vor dem Abzweig nach Hüttenrode (K 106) verlor der Mann die Kontrolle über seinen VW, er geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden weißen Transporter der Marke Mercedes-Benz.

Bei dem Zusammenprall wurden beide Fahrzeuginsassen verletzt, an beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Fahrer aus Kassel kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Bad Wildungen, der Fahrer des Polo wurde leicht verletzt ins Krankenhaus nach Frankenberg transportiert. Insgesamt waren zwei RTW, eine Polizeistreife und der Notarzt im Einsatz. 

Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.  (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort am 8. Oktober auf der Landesstraße 3077.

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 08. Oktober 2020 um 15:33 Uhr