Feuer: Todes- und Brandursache unbekannt

Freitag, den 09. März 2012 um 15:45 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Der tödliche Brand war im Bereich des Wintergartens und des angrenzenden Wohnzimmers ausgebrochen. Der tödliche Brand war im Bereich des Wintergartens und des angrenzenden Wohnzimmers ausgebrochen. Foto: HNA

BOTTENDORF. Nach dem Brand mit einem Toten im Lärchenweg in Bottendorf haben Ermittler der Kriminalpolizei den Brandort untersucht. Die Brand- und auch die Todesursache sind aber bislang noch nicht geklärt.

Wie berichtet, war am Freitagmorgen ein Feuer in einem Einfamilienhaus in Bottendorf ausgebrochen. Im Zuge der Löscharbeiten fanden die Feuerwehrleute im Wohnzimmer liegend den 54-jährigen Hausbesitzer - für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Die Brandermittler der Kripo stellten fest, dass das Feuer im Bereich des Wohnzimmers und des Wintergartens ausgebrochen war - eben dort, wo die Feuerwehrmänner auch den verstorbenen Hausbesitzer fanden. Zum derzeitigen Zeitpunkt liegen laut Polizeisprecher Volker König keinerlei Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden vor. Allerdings können nach seinen Angaben auch noch keine Angaben zur Todes- und zur Brandursache getroffen werden. "Mit der weiteren Untersuchung der Brandstelle ist ein Gutachter des Landeskriminalamtes beauftragt", sagte König am Freitagnachmittag. Es sei eine Obduktion des Leichnams angeordnet worden.


Wir berichteten am Morgen über den folgenschweren Brand:
54-Jähriger stirbt bei Wohnhausbrand in Bottendorf (09.03.2012, mit Fotos)

Zuletzt geändert am Freitag, den 09. März 2012 um 16:50 Uhr