Engagierter Zeuge bringt Geflüchteten zum Unfallort zurück

Montag, den 28. September 2020 um 13:11 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein Zeuge beobachtete am 25. September eine Verkehrsunfallflucht in Brilon und nahm die Verfolgung auf. Ein Zeuge beobachtete am 25. September eine Verkehrsunfallflucht in Brilon und nahm die Verfolgung auf. 112-magazin.de/Profilbild

WILLINGEN/BRILON. Im Nachbarkreis Hochsauerland scheinen die Uhren manchmal anders zu laufen - nicht immer wird nach einer Straftat oder Ordnungswidrigkeit abgewartet bis die Polizei eintrifft. Das musste auch ein 21-jähriger Mann aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg zur Kenntnis nehmen. 

Wie die Polizei mitteilte, beobachtete der Zeuge am Freitag gegen 21.45 Uhr eine Unfallflucht in Brilon. Ein 21-jähriger Mann aus Willingen war auf der Straße "Im Dresental" mit seinem Ford gegen einen geparkten Pkw gefahren. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort. Nach einigen hundert Metern "bockte" sein Fahrzeug, sodass er den Ford in einem Seitenweg abstellen musste. Um Schadensbegrenzung bemüht, suchte der Willinger das Weite. 

Beherzt nahm der Zeuge die Verfolgung auf und brachte den Unfallfahrer wortlos und mit festem Griff zum Unfallort zurück. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Mann aus Willingen unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Montag, den 28. September 2020 um 14:38 Uhr