Verbotswidrig gewendet - Auffahrunfall an Verkehrsinsel bei Hof Heide

Montag, den 14. September 2020 um 18:13 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein Verkehrsunfall ereignete sich am 12. September im Bereich der B251 . Ein Verkehrsunfall ereignete sich am 12. September im Bereich der B251 . Symbolbild: 112-magazin

WALDECK. Nicht eindeutig geklärt werden konnte die Schuldfrage eines Verkehrsunfalls am Samstag im Bereich der Bundesstraße 251 zwischen Freienhagen und Meineringhausen - beide Verkehrsteilnehmer haben sich nicht korrekt verhalten und müssen mit einer Geldbuße rechnen. 

Ereignet hat sich der Unfall am 12. September gegen 17 Uhr, nachdem eine Korbacherin (51) mit ihrem Opel die B251 von Mengeringhausen in Richtung Freienhagen befuhr. Am Abzweig nach Höringhausen setzte sie den Blinker links, bog ab und merkte dann, dass sie falsch abgefahren war. Um die Fahrtrichtung zu korrigieren, hielt die 51-Jährige hinter der Verkehrsinsel an, um verbotswidrig zu wenden.  

Zum selben Zeitpunkt befuhr aus Richtung Freienhagen ein 33-jähriger Mann aus Waldeck in seinem Audi A4 die Bundesstraße, um nach rechts in Richtung Höringhausen abzubiegen. Er übersah das Wendemanöver der Frau und krachte ins Heck des Meriva. Die Unfallaufnahme wurde durch Beamte der Korbacher Polizei geführt. 

Auf 7000 Euro beläuft sich der Gesamtsachschaden, wobei allein 5000 Euro dem Avant zugeschrieben werden. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand.  (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort zwischen B251 und Hof Heide am 12. September 2020. 

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Montag, den 14. September 2020 um 19:14 Uhr