Polizei deckt Straftaten in Mengeringhausen auf

Dienstag, den 08. September 2020 um 18:25 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Fahnder der Ermittlungsgruppe konnten nach Zeugenaussagen und Videoaufnahmen mehrere Täter dingfest machen.. Fahnder der Ermittlungsgruppe konnten nach Zeugenaussagen und Videoaufnahmen mehrere Täter dingfest machen.. 112-magazin.de/Profilbild

BAD AROLSEN. Ermittler der Polizeistation Bad Arolsen konnten Straftaten aufdecken, die sich im Juli dieses Jahres in Mengeringhausen ereignet haben. Unbekannte Täter hatten Häuser und Autos besprüht und dabei Sachschäden von mehreren Tausend Euro verursacht.

Insgesamt 14 Farbschmierereien, die sich in der Nacht vom 28. Juli auf den 29. Juli 2020 ereigneten, konnten aufgeklärt werden. Die Täter waren in der Nacht mit pinker Sprühfarbe unterwegs gewesen und hatten an Hauswänden, Haustüren, Garagentoren, Gartenmauern, Pflastersteinen und Autos die Buchstaben "bbb", "sd" sowie Herzsymbole gesprüht (112-magazin.de berichtete darüber, hier klicken). Die Ermittler der Polizeistation Bad Arolsen konnten anschließend mit Hilfe von Zeugen zwei 17-Jährigen vierzehn Straftaten nachweisen. Durch Videoaufnahmen eines Zeugen, die die Täter bei den Tatausführungen zeigen und Personenbeschreibungen zwei weiterer Zeugen, konnten die beiden Jugendlichen identifiziert werden.

Auch eine Spraydose, mit der die Farbschmierereien ausgeführt wurden, wurde aufgefunden und bei der Polizei abgegeben. In ihren Vernehmungen geben die Sprüher die Taten zu und müssen sich nun wegen gemeinschaftlich begangener Sachbeschädigungen verantworten. 

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Dienstag, den 08. September 2020 um 18:45 Uhr