Kein Führerschein, Drogen im Fahrzeug: Hausdurchsuchung und Untersuchungshaft

Mittwoch, den 12. August 2020 um 08:09 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
In Korbach wurde am Montag ein 24-Jähriger aus Waldeck kontrolliert. In Korbach wurde am Montag ein 24-Jähriger aus Waldeck kontrolliert. Symbolbild: 112-magazin.de

KORBACH/WALDECK. Am Montagabend kontrollierten Zivilbeamte der Kriminalpolizei Korbach einen 24-jährigen Autofahrer in Korbach. Sie hatten den richtigen Riecher - der Fahrer hatte keine gültige Fahrerlaubnis und führte geringe Mengen Drogen mit. Es folgte die Festnahme der Tatverdächtigen sowie eine Durchsuchung seiner Wohnung in Waldeck.

Die Polizisten kontrollierten den Fahrer eines weißen Kleinwagens am Montagabend gegen 18.30 Uhr im Bereich einer Tankstelle in der Frankenberger Landstraße in Korbach. Bei der Überprüfung stellten sie fest, dass er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Im Fahrzeug fanden die Polizisten im Anschluss geringe Mengen Rauschgift. Es folgte die Festnahme, bei der Beamte der Polizeistation Korbach unterstützten.

Da der Verdacht bestand, dass der Tatverdächtige unter Drogeneinfluss gefahren war, wurde außerdem eine Blutentnahme angeordnet. Da sich außerdem der Verdacht ergab, dass er weitere Drogen in seiner Wohnung in Waldeck haben könnte, ordnete das Amtsgericht Kassel eine Wohnungsdurchsuchung an. In der Wohnung fanden die Beamten der Kriminalpolizei und der Polizeistation Korbach weitere Drogen, die beschlagnahmt wurden.

Es handelte sich dabei um etwa 100 Gramm Amphetamine und etwa 150 Gramm Marihuana. Der schon vorbestrafte Tatverdächtige wurde festgenommen. Am Dienstag beantragte die Staatsanwaltschaft Kassel einen Untersuchungshaftbefehl wegen des Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen. Der Haftrichter folgte dem Antrag, der 24-Jährige befindet sich jetzt in Untersuchungshaft. (ots/r)

- Anzeige -