Mit Meriva überschlagen - Auto Totalschaden (aktualisiert)

Montag, den 03. August 2020 um 07:10 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
In den frühen Morgensunden des 3. August, ereignete sich ein Alleinunfall auf der Landesstraße 3388 bei Waldeck. In den frühen Morgensunden des 3. August, ereignete sich ein Alleinunfall auf der Landesstraße 3388 bei Waldeck. Symbolfoto: 112-magazin

WALDECK. Nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn führte am Montagmorgen zu einem Alleinunfall - der Opel musste mit Totalschaden abgeschleppt werden. Während der Fahrer unverletzt aus dem Wagen steigen konnte, erlitt der Beifahrer leichte Verletzungen.

Ereignet hatte sich der Unfall um 4.40 Uhr als der 20-Jährige die Sachsenhäuser Straße (L3388) von Waldeck kommend in Richtung Bundesstraße 485 befuhr. In einer Kurve, etwa in Höhe eines landwirtschaftlichen Anwesens, geriet der Opel ins Schleudern. Er überschlug sich und kam im Straßengraben zum Stehen.

Die Polizei gibt als Unfallursache nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn an. Der Beifahrer wurde leicht verletzt, der 20-jährige Fahrer aus Korbach blieb unverletzt. An dem grauen Meriva entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Nach Angaben der Polizei ist der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Auf etwa 2500 Euro wurde der Sachschaden an dem Meriva geschätzt. (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort L3388 am 3. August 2020.

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Montag, den 03. August 2020 um 13:44 Uhr