Gefährliches Überholmanöver: Radfahrer rettet sich in den Straßengraben

Samstag, den 01. August 2020 um 15:34 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein Radfahrer musste am 30. Juli 2020 einem entgegenkommenden Pkw ausweichen, er stürzte und kam im Straßengraben zum Liegen. Ein Radfahrer musste am 30. Juli 2020 einem entgegenkommenden Pkw ausweichen, er stürzte und kam im Straßengraben zum Liegen. Symbolfoto: 112-magazin

BAD AROLSEN. Die Polizei sucht einen Autofahrer, der am Sturz eines Fahrradfahrers beteiligt war, ohne dass es zu einer Berührung kam.

Nach Informationen der Polizei befuhr ein 58-jähriger Mann mit seinem Rad am Donnerstag (30.07.2020) von Frederinghausen kommend die Kreisstraße 80 in Richtung Massenhausen. Auf der engen und kurvigen Fahrbahn kamen den Radfahrer gegen 17.50 Uhr zwei Personenkraftwagen entgegen. Einer der beiden Pkw (vermutlich ein anthrazitfarbener Daimler-Benz), überholte das vor ihm fahrende Auto, beachtet dabei aber nicht den entgegenkommenden Radfahrer. Dieser konnte sich nur durch einen "Sprung" in den Straßengraben retten.

Beide Fahrzeugführer entfernten sich anschließend, ohne anzuhalten von der Örtlichkeit. Der Fahrer des den Verkehr gefährdenden Daimler-Benz wird wie folgt beschrieben: ca. 60 Jahre alt, männlich und kurze graue Haare. Die Polizei Bad Arolsen bittet Zeugen, insbesondere den Fahrer des überholten Pkw, sich unter der Rufnummer 05691/97990 zu melden.

-Anzeige-




Zuletzt geändert am Samstag, den 01. August 2020 um 15:57 Uhr