Paar aus Nordhessen überschlägt sich - Urlaubsziel nicht erreicht

Sonntag, den 26. Juli 2020 um 08:24 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein Rettungshubschrauber landete am Donnerstag bei Ytterhogdal. Ein Rettungshubschrauber landete am Donnerstag bei Ytterhogdal. Foto: 112-magazin.de

SVEG/ÖSTERSUND. Vermutlich führte Sekundenschlaf am Donnerstagnachmittag zu einem Alleinunfall auf dem E45 zwischen Sveg (Provinz Jämtland) und Östersund.

Mit ihrem älteren Audi waren zwei Personen aus Nordhessen am Donnerstag in den Urlaub nach Schweden gestartet - das Ziel hieß Östersund. Rund 2000 Kilometer beträgt die Strecke, die ohne Unterbrechung absolviert werden sollte - darauf hatten sich der 22-Jährige aus Kassel und die 21-Jährige aus Bad Wildungen geeinigt.  

In Mora wurden nochmals die Plätze getauscht, der Kasseler übernahm nach kurzer Rast das Lenkrad und steuerte zunächst Ytterhogdal an - dieses Ziel erreichten die beiden Mountainbiker an diesem Tag mit ihrem Audi allerdings nicht mehr.

Etwa 25 Kilometer vor Ytterhogdal fielen dem jungen Mann die Augen zu, er kam mit seinem Audi nach rechts von der Fahrbahn ab, der Wagen überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Verkehrsteilnehmer sicherten die Unfallstelle ab und riefen über die (europaweit einheitliche) Notrufnummer 112 Hilfe herbei.

Weil sich die beiden Insassen noch im Fahrzeug befanden und die Ersthelfer von schweren Verletzungen ausgegangen waren, wurden ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber angefordert. Glücklicherweise gab der Notarzt Entwarnung - leichte Prellungen und einige Schürfwunden waren zu beklagen. Das Auto musste mit wirtschaftlichem Totalschaden abgeschleppt werden.

Auf etwa 2000 Euro schätzt der Halter des Audi den monetären Verlust. Weit höher durfte der wirtschaftliche Schaden an den beiden E-Bikes sein. Rund 3500 Euro wird die Reparatur an den Haibikes kosten.  

Unbürokratisch leisteten die schwedischen Behörden Hilfe - nach einigen Telefonaten kamen die beiden Nordhessen in Ytterhogdal bei Landsleuten unter.

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Sonntag, den 26. Juli 2020 um 09:09 Uhr