Mann aus Volkmarsen mit Haftbefehl gesucht - Festnahme, 45 Tage Knast

Montag, den 06. Juli 2020 um 09:03 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Für einen 40 Jahre alte Mann aus Nordhessen endete die Fahrkartenkontrolle in der Justizvollzugsanstalt in Wehlheiden. Für einen 40 Jahre alte Mann aus Nordhessen endete die Fahrkartenkontrolle in der Justizvollzugsanstalt in Wehlheiden. Foto: ots/Archiv/Polizei

VOLKMARSEN/KASSEL. Die Handschellen klickten am Freitagvormittag bei einem 40 Jahr alten Mann nach einer Fahrkartenkontrolle. Der Volkmarser wurde mit mehreren Haftbefehlen von den Staatsanwaltschaften Kassel und Paderborn gesucht.

Der 40-Jährige fiel bei einer Fahrscheinkontrolle auf, als er am 2. Juli im Zug von Wabern bis Kassel-Wilhelmshöhe ohne Fahrkarte erwischt wurde. Weil er dem Zugbegleiter seinen Namen nicht nennen wollte, rief der Bahnmitarbeiter die Bundespolizei. Bei der anschließenden Feststellung seiner Personalien kam heraus, dass er von der Kasseler Staatsanwaltschaft mit insgesamt drei Haftbefehlen zwecks Strafvollstreckung zur Festnahme ausgeschrieben war. Der 40-jährige Wohnsitzlose, der aus Volkmarsen stammt, war u. a. wegen Betruges zu einer Geldstrafe von insgesamt 1300 Euro verurteilt worden. Da er die Strafe nicht zahlen wollte, kam der 40-Jährige anschließend für die nächsten 45 Tage ersatzweise in die Justizvollzugsanstalt Kassel-Wehlheiden. (ots/r)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Montag, den 06. Juli 2020 um 09:47 Uhr