Nach Presseaufruf: Frau meldet sich bei der Polizei

Montag, den 22. Juni 2020 um 10:59 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Korbach. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Korbach. Symbolfoto: 112-magazin

KORBACH. Nicht ganz aufgeklärt werden konnte eine Unfallflucht vom vergangenen Freitag in Korbach, bei dem ein elfjähriger Schüler angefahren wurde - nachdem die Beschuldigte im 112-Magazin von der vermeintlichen Fahrerflucht gelesen hatte, meldete sie sich am Freitagabend bei der Polizei in Korbach.

Allerdings schilderte die junge Frau den Vorgang anders, als der Elfjährige. Nun sucht die Polizei Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise unter der Rufnummer 05631/9710 nehmen die Ermittler der Korbacher Polizei entgegen.

Das gab der Elfjährige zu Protokoll

Nach Angaben der Polizei  befuhr gegen 7.55 Uhr eine bislang unbekannte Frau mit ihrem Pkw die Solinger Straße in Korbach aus Richtung Strother Straße kommend. Etwa 50 Meter vor der Kreuzung zur Kasseler Straße streifte die Fahrerin des Kleinwagens einen 11 Jahre alten Schüler der Alten Landesschule, der in gleicher Richtung auf seinem Rad unterwegs war. Der Radfahrer kam zu Fall und verletzte sich dabei. Im Nachgang rollte der Pkw mit einem Rad über seine linke Hand. Er wurde anschließend zur Behandlung in das Korbacher Krankenhaus gebracht.  Die PKW Fahrerin hielt zunächst kurz an, erkundigte sich bei dem Jungen. Dieser bat sie um Hilfe. Daraufhin entfernte sich die junge Frau unerlaubt, ohne Hilfe zu leisten und ohne Hilfe zu verständigen vom Unfallort.

Das sagt die Pkw-Fahrerin

Die junge Frau gab an, zum besagten Zeitpunkt mit ihrem Pkw die Solinger Straße befahren zu haben. Sie habe den Jungen auf dem Rad überholt, es sei aber zu keiner Berührung gekommen. Festgestellt habe sie zwar, dass der Radfahrer ins Schlingern gekommen und gestürzt sei. Daraufhin habe sie angehalten, sei zu dem Jungen gegangen und habe gefragt, ob er Hilfe benötigt. Dies verneinte der Gestürzte, daraufhin habe sie sich in ihr Auto gesetzt und sei losgefahren. 

Um Licht ins Dunkel zu bringen, benötigen die Beamten weitere Zeugenaussagen.

Link: Schüler angefahren und verduftet (19.06.2020)

-Anzeige-

Zuletzt geändert am Montag, den 22. Juni 2020 um 11:10 Uhr