Unfall zwischen Herzhausen und Vöhl - drei Personen schwer verletzt

Donnerstag, den 21. Mai 2020 um 13:55 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 21. Mai 2020 ereignete sich auf der Landesstraße 3084 ein Verkehrsunfall mit drei schwerverletzen Personen - der Rettungshubschrauber Christoph 7 aus Kassel war im Einsatz. Am 21. Mai 2020 ereignete sich auf der Landesstraße 3084 ein Verkehrsunfall mit drei schwerverletzen Personen - der Rettungshubschrauber Christoph 7 aus Kassel war im Einsatz. Fotos: 112 Magazin

VÖHL. Drei Streifenwagenbesatzungen rückten am heutigen Donnerstag zu einer Unfallstelle im Serpentinenbereich der Landesstraße 3084 aus - dort war es gegen 12.20 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache zu einer Kollision zwischen zwei Motorrädern gekommen. Drei Personen wurden schwerverletzt in die Krankenhäuser nach Frankenberg, Korbach und Kassel gebracht. Zwei Notärzte, drei Rettungswagen und ein Helikopter waren im Einsatz

In Rechtskurve geradeaus

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr ein 61-jähriger Biker aus Rheda-Wiedenbrück mit seiner KTM die Landesstraße von Herzhausen in Richtung Vöhl. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Mann aus Nordrhein-Westfalen in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr und prallte dort mit einer entgegenkommenden Ducati Scrambler zusammen.

Keine Chance auszuweichen

Das entgegenkommende Ehepaar aus Bad Berleburg hatte keine Chance zu bremsen oder auszuweichen, nach der Kollision wurde der Ducati-Fahrer (54) und seine Sozia (52) aus dem Sattel befördert, beide Personen verletzten sich dabei schwer. Aufgrund des Verletzungsmusters bei dem Bad Berleburger forderte der eingetroffene Notarzt den Rettungshubschrauber Christoph 7 an. Dieser landete auf einem Parkplatz unweit der Unfallstelle, sodass der Heli um13.40 Uhr, nach der Erstversorgung, mit dem Patienten in Richtung Kassel abheben konnte.

Strecke gesperrt

Mit zwei RTW wurden die zwei der Unfallbeteiligten in Krankenhäuser nach Korbach und Frankenberg gefahren. Alle drei Personen gelten als schwerverletzt, Lebensgefahr besteht nach Angaben der Polizei aber nicht. Sowohl die KTM, als auch die Ducati wurden so stark beschädigt, dass das Abschleppunternehmen Heidel beide Maschinen aufladen und abtransportieren musste. Die Strecke war für 90 Minuten in beiden Richtungen voll gesperrt. (112-magazin)  

Link: Unfallstandort am 21. Mai 2020 auf der L 3084


Zuletzt geändert am Freitag, den 22. Mai 2020 um 07:24 Uhr