Kind kracht in Skoda - schwerverletzt in Klinik geflogen

Montag, den 18. Mai 2020 um 17:55 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein junger Radfahrer prallte am 17.Mai gegen einen Skoda - er wurde schwer verletzt in eine Klinik geflogen. Ein junger Radfahrer prallte am 17.Mai gegen einen Skoda - er wurde schwer verletzt in eine Klinik geflogen. Symbolfoto: 112-magazin

FRANKENBERG-SCHREUFA. Mit seinem Kinderfahrrad ist am Sonntag ein achtjähriger Junge aus Schreufa in einen Pkw gekracht - mit schweren Verletzungen wurde der Patient in eine Klinik geflogen.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr eine 74-jährige Frau aus Schreufa gegen 13.45 Uhr mit ihrem silbergrauen Skoda die Jägerstraße in Richtung Viermündener Straße. Obwohl die Seniorin langsam fuhr, konnte sie einen Zusammenstoß mit einem achtjährigen Jungen, der aus der Alten Straße mit seinem Kinderfahrrad herausfuhr und dabei über die Fahrbahnmitte geriet, nicht mehr verhindern. Das Kinderrad krachte Frontal in die Motorhaube des Skoda und hinterließ einen Schaden von 1000 Euro. Bei dem Aufprall wurde der Junge erheblich verletzt, der Notarzt forderte einen Rettungshubschrauber an, der den Achtjährigen in eine Klinik transportierte.

Auch das Kinderfahrrad wurde beschädigt, die Reparatur wird 100 Euro kosten.   (112-magazin)

- Anzeige -

Zuletzt geändert am Dienstag, den 19. Mai 2020 um 09:16 Uhr
Zurück zum Anfang