Unfall in Birkenbringhausen - Alkoholfahrt endet im Gartenzaun

Freitag, den 15. Mai 2020 um 09:28 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 14. Mai kam es in Birkenbringhausen zu einem Unfall - vermutlich war nicht angepasste Geschwindigkeit in Verbindung mit Alkoholkonsum ausschlaggebend. Am 14. Mai kam es in Birkenbringhausen zu einem Unfall - vermutlich war nicht angepasste Geschwindigkeit in Verbindung mit Alkoholkonsum ausschlaggebend. Symbolfoto: 112-magazin

BURGWALD. Ein 21-jähriger Mann aus der Gemeinde Burgwald hat am Donnerstagabend den Beamten der Polizeistation Frankenberg seinen Führerschein aushändigen müssen - vorausgegangen war ein Unfall unter Alkoholeinwirkung.

Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr der 21-Jährige mit seinem silbergrauen Volkswagen gegen 21.30 Uhr die Bahnhofstraße (K 124) und bog nach rechts in die Edertalstraße ein. Infolge überhöhter Geschwindigkeit geriet das Fahrzeug ins Schleudern und prallte rechts in den Gartenzaun des Grundstücks der Hausnummer 2.

Eine hinzugerufene Streife nahm den Unfall auf und bemerkte Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers. Es folgte ein Atemalkoholtest, der positiv ausfiel. Im Anschluss an die Schadensaufnahme wurde der junge Mann einer Blutentnahme zugeführt, sein Führerschein musste einbehalten werden.

Die Sachschäden am Unfallfahrzeug und am Gartenzaun beziffert die Polizei auf insgesamt 700 Euro. (112-magazin)

-Anzeige-




Zuletzt geändert am Freitag, den 15. Mai 2020 um 10:29 Uhr