Kontrollstelle ausgewichen - Polizei stellt Betäubungsmittel sicher

Samstag, den 02. Mai 2020 um 11:44 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Finger weg von Betäubungsmitteln. Finger weg von Betäubungsmitteln. Symbolfoto: 112-magazin

BATTENBERG/ALLENDORF. Eine Kontrollstelle der Frankenberger Polizei mit seinem BMW zu Umfahren gelang einem 28 Jahre alten Mann aus Dodenau zwar - allerdings wurde dieses Manöver von den Ordnungshütern beobachtet, die Halteranschrift des amtlichen Kennzeichens ausgelesen und der Geflüchtete an der Wohnanschrift in Empfang genommen.

Auf Nachfrage bestätigte die Polizei, dass in Allendorf (Eder) in der Nacht von Freitag auf Samstag, in der Bahnhofstraße gegen 0.30 Uhr, Verkehrskontrollen durchgeführt wurden. Im Rahmen dieser Kontrollen bemerkten Beamte der Polizei, dass sich ein schwarzer BMW zunächst der Kontrollstelle näherte, es dann aber vorzog diese zu umfahren - da die Gründe für solch ein Verhalten auf der Hand lagen, wurde eine Polizeistreife an die Halteranschrift des Besitzers beordert. Dort wurde der 28-Jährige angetroffen. Er räumte gegenüber den Beamten den Genuss von Betäubungsmitteln ein und händigte der Polizei eine geringe Menge Betäubungsmittel aus.

Weiterhin musste der Dodenauer die Polizei zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten, anschließend wurde eine Strafanzeige gefertigt. (112-magazin)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Samstag, den 02. Mai 2020 um 12:17 Uhr