Fehlende Ortskenntnis - mit Benz über Kreisel gefahren

Mittwoch, den 08. April 2020 um 07:51 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am Abend des 7. April kam es zu einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 236 bei Allendorf (Eder) Am Abend des 7. April kam es zu einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 236 bei Allendorf (Eder) Symbolfoto: 112-magazin

ALLENDORF (Eder). Unachtsamkeit und fehlende Ortskenntnis führten am Dienstagabend zu einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 236 bei Allendorf.

Nach Angaben der Polizei befuhr ein 42-jähriger Mann mit seiner A-Klasse gegen 21.50 Uhr die B 236 von Bromskirchen in Richtung Allendorf. In Höhe der Schulstraße erkannte er den Kreisel zu spät und überfuhr diesen. Die A-Klasse hob ab und kam versetzt zur Straße zum Stehen. Dabei wurde der Wagen des Rietbergers (Kreis Gütersloh) völlig zerstört, der Fahrer blieb aber unverletzt.

Polizeikräfte aus Frankenberg nahmen den Schaden auf und verwarnten den 42-Jährigen. Die Sachschadenshöhe am Benz gibt die Polizei mit 2500 Euro an. Etwa 500 Euro werden die Pflege- und Instandsetzungsarbeiten am Kreisel kosten. (112-magazin)

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Mittwoch, den 08. April 2020 um 07:57 Uhr