49-Jähriger stark alkoholisiert, Unfallspuren: Polizei sucht Unfallort

Donnerstag, den 02. April 2020 um 08:29 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Korbacher Polizei stoppte am Mittwochabend einen stark alkoholisierten Lkw-Fahrer. Die Korbacher Polizei stoppte am Mittwochabend einen stark alkoholisierten Lkw-Fahrer. Symbolbild: 112-magazin.de

WALDECK-FRANKENBERG. Einen stark alkoholisierten Sattelzugfahrer konnten die Beamten der Korbacher Polizei am Mittwochabend aus dem Verkehr ziehen.

Durch Zeugenaussagen wurde die Polizei am Mittwochabend gegen 21.15 Uhr auf einen 49-Jährigen Mann aus Weißrussland aufmerksam. Der Mann war durch sein merkwürdiges Fahrverhalten aufgefallen und konnte zwischen Mühlhausen und Gembeck schließlich angehalten und kontrolliert werden.

Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten, dass der Mann stark alkoholisiert war. Außerdem war der rechte Außenspiegel des Sattelzuges durch eine Kollision in die Windschutzscheibe eingeschlagen - wo genau dieser Unfall passiert war, konnte der Mann aber nicht sagen. Die Beamten suchen nun die besagte Unfallstelle.

Die Korbacher Polizei geht davon aus, dass der 49-Jährige bei Diemelstadt von der A44 abfuhr, seine Fahrt über Bad Arolsen und Twiste fortsetzte, im Bereich des Mühlhäuser Hammer nach Mühlhausen abbog und dann in Richtung Gembeck weiterfuhr.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen und Geschädigten des Unfalls. Hinweise bitte an die Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710.

- Anzeige -