Unfall auf der Bundesstraße 253: Zwei Personen schwerverletzt

Sonntag, den 29. März 2020 um 16:24 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Auf der Bundesstraße 253 ereignete sich am Sonntag ein schwerer Unfall. Auf der Bundesstraße 253 ereignete sich am Sonntag ein schwerer Unfall. Fotos: 112-magazin.de

FRANKENBERG. Auf der Bundesstraße 253, zwischen der Abfahrt nach Bottendorf und der Abfahrt nach Burgwald, ereignete sich am Sonntagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt.

Gegen 15 Uhr befuhr ein 49-Jähriger mit seinem silbergrauen Opel Meriva die Bundesstraße 253 aus Frankenberg in Richtung Allendorf. In entgegengesetzter Richtung war eine 28-Jährige mit ihrem grauen Audi A3 unterwegs. Im Begegnungsverkehr kollidierten die beiden Fahrzeuge aus bislang ungeklärter Ursache miteinander. Schwer verletzt wurden beide Fahrer vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Frankenberger Feuerwehr wurde um 15.06 Uhr alamiert, weil zunächst davon ausgegangen wurde, dass die Verletzten in ihren Fahrzeugen eingeklemmt sind. Dies bestätigte sich vor Ort glücklicherweise nicht.

Die etwa 30 Einsatzkräfte unter Leitung von Stadtbrandinspektor Martin Trost stellten daraufhin den Brandschutz sicher, nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe auf und entfernten Trümmerteile von der Straße. Außerdem sperrten die Kameradinnen und Kameraden die Straße ab und richteten eine zeitweilige Umleitung ein.

Beide Fahrzeuge erlitten durch den Zusammenstoß einen Totalschaden. Am Audi entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro, der Schaden am Opel wird mit etwa 3.000 Euro beziffert. Abgeschleppt wurden beide Fahrzeuge vom Bergungsunternehmen AVAS.

Zuletzt geändert am Sonntag, den 29. März 2020 um 17:14 Uhr