Tödlicher Unfall bei Frankenberg

Montag, den 23. März 2020 um 10:27 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
In den frühen Morgenstunden des 23. März ereignete sich ein Alleinunfall auf der Landesstraße zwischen Somplar und Frankenberg. In den frühen Morgenstunden des 23. März ereignete sich ein Alleinunfall auf der Landesstraße zwischen Somplar und Frankenberg. Foto: 112-magazin

FRANKENBERG/SOMPLAR. Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Montagmorgen zwischen Somplar und Frankenberg.

Nach Angaben der Polizei befuhr ein 44-jähriger Autofahrer aus Frankenberg die Landesstraße 3073 von Somplar kommend in Richtung Frankenberg. Aus bislang ungeklärten Gründen kam er ohne ersichtlichen Grund nach links von der Fahrbahn ab, stieß mit der Fahrzeugfront in den Flutgraben, überschlug sich mehrere Male und kam ca. 30 Meter weiter im Wald auf dem Dach zum Liegen.

Ersthelfer bemerkten den Unfall, eilten dem Frankenberger zu Hilfe und setzten den Notruf über 112 ab. Gegen 6.15 Uhr rückte die Feuerwehr Frankenberg unter dem Alarmkürzel „HKLEMM 1 Y" zur Unfallstelle aus. Ebenfalls auf den Plan gerufen wurden ein RTW, ein NEF und eine Streifenwagenbesatzung der Polizeistation Frankenberg. Bei Eintreffen der Rettungskräfte stellte sich heraus, dass die Person durch die Ersthelfer schon aus dem Fahrzeugwrack gezogen worden war; somit rückte die Feuerwehr wieder ab. Der anwesende Notarzt konnte lediglich den Tod des Fahrers feststellen.

Laut Polizei entstand an dem älteren Golf ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 2000 Euro. Zur weiteren Ermittlung wird die Staatsanwaltschaft herangezogen. (112-magazin)

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Montag, den 23. März 2020 um 11:00 Uhr