Bremsvorgang nicht bemerkt: Auffahrunfall bei Bromskirchen

Mittwoch, den 18. März 2020 um 18:31 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Bei Bromskirchen ereignete sich am Mittwoch ein Auffahrunfall. Bei Bromskirchen ereignete sich am Mittwoch ein Auffahrunfall. Symbolbild: 112-magazin.de

BROMSKIRCHEN. Bei Bromskirchen ereignete sich am Mittwoch ein Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen.

Gegen 13.15 Uhr war der 57-jährige Fahrer eines Ford Mondeo aus Frankenberg mit seinem gleichaltrigen Beifahrer auf der Bundesstraße 236 in Richtung Bromskirchen unterwegs, bis er kurz vor dem Ortseingang abbremste, um nach links abzubiegen und zu seiner Arbeitsstelle zu gelangen.

Diesen Bremsvorgang bemerkte eine 33-Jährige aus Bromskirchen in ihrem roten Seat Leon zu spät und fuhr dem ihr vorausfahrenden Ford ungebremst auf. Bei dem Zusammenstoß wurde der Beifahrer des 57-Jährigen leicht verletzt. 

Laut Polizei waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Hierbei entstand ein Gesamtsachschaden von ungefähr 9.000 Euro.

- Anzeige -