Frankenberg: Unfallflucht und Drogenfahrt

Freitag, den 13. März 2020 um 18:59 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am Donnerstag ereigneten sich eine Drogenfahrt und eine Unfallflucht. Am Donnerstag ereigneten sich eine Drogenfahrt und eine Unfallflucht. Symbolbild: 112-magazin.de

FRANKENBERG/BURGWALD. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle kontrollierte die Frankenberger Polizei am Donnerstag einen 30-Jährigen in der Röddenauer Straße.

Aufgefallen war der Mann in seinem schwarzen Opel Corsa gegen 14.30 Uhr, weil er dem Augenschein nach keinen Gurt angelegt hatte. Bei der Kontrolle ergaben sich den Beamten dann Verdachtsmomente auf Betäubungsmittelkonsum.

Der Frankenberger musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Am Nachmittag wurden die Beamten dann zu einer Unfallflucht nach Burgwald alarmiert. Hier hatte ein 49-Jähriger seinen grauen Renault Captur um 7.30 Uhr auf dem Parkplatz einer Elektronikfirma in der Tannenstraße abgestellt. Als der Geschädigte um 17 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er Schäden an der linken Seite seines Renault fest.

Ein Unbekannter war, vermutlich bei einem Parkmanöver, mit dem Fahrzeug kollidiert und anschließend geflüchtet. Die Schadenshöhe wird auf etwa 2500 Euro geschätzt.

Wer Hinweise zum Verursacher oder dessen Fahrzeug geben kann, wird gebeten, sich bei der Frankenberger Polizei unter der Telefonnummer 06451/72030 zu melden.

- Anzeige -