Alkoholfahrt endet im Straßengraben

Sonntag, den 15. Dezember 2019 um 09:01 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Zuviel Alkohol im Blut hatte am 15. Dezember der Fahrer eines Honda - sein Führerschein wurde von der Korbacher Polizei beschlagnahmt. Zuviel Alkohol im Blut hatte am 15. Dezember der Fahrer eines Honda - sein Führerschein wurde von der Korbacher Polizei beschlagnahmt. Symbolfoto: 112-magazin

KORBACH. Mit seinem Honda befuhr am Sonntagmorgen ein 27-jähriger Mann aus Lelbach die Bundesstraße 252 von Berndorf in Fahrtrichtung Korbach. Am Zubringer auf die B 251 in Richtung Willingen verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Pkw, er kam von der Straße ab und landete im Graben. Dabei entstand an dem 18-Jahre alten Honda ein Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Bei Eintreffen der Polizeistreife gegen 2.10 Uhr rochen die Beamten Alkohol bei dem Fahrer und führten einen Alkohol-Schnelltest durch. Dieser zeigte einen Promillewert in Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit an, sodass eine Blutentnahme im Korbacher Krankenhaus durchgeführt werden musste. Die Fahrerlaubnis des 27-Jährigen wurde sichergestellt. (112-magazin)

-Anzeige-





Zuletzt geändert am Sonntag, den 15. Dezember 2019 um 09:27 Uhr