Bewaffneter Täter findet in Friseursalon kein Gehör

Donnerstag, den 12. Dezember 2019 um 10:55 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Polizei sucht Hinweisgeber - Zeugen bitte melden. Die Polizei sucht Hinweisgeber - Zeugen bitte melden. Symbolfoto: 112-magazin

BAD WILDUNGEN. Am Mittwochabend überfiel ein unbekannter Täter einen Friseurladen in Bad Wildungen. Er bedrohte zwei Frauen mit einem Messer, musste aber ohne Beute flüchten. Die Polizei bittet um Hinweise.

Gegen 18 Uhr betrat der Täter das Friseurgeschäft in der Bubenhäuser Straße in Bad Wildungen. Er ging auf die Inhaberin des Ladens zu. Mit einem langen Küchenmesser bewaffnet, bedrohte er die Frau und forderte sie mit den Worten "Geld her" auf, ihre Einnahmen herauszugeben. Die bedrohte Frau frisierte zu dieser Zeit gerade einer Kundin die Haare. Gemeinsam gingen die Friseurin und die Zeugin auf den Täter zu und drängten ihn sprichwörtlich aus dem Geschäft. Der Täter flüchtete daraufhin ohne Beute über die Neue Friedhofstraße in Richtung Stadtmitte. Bei den sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei Bad Wildungen konnte der unbekannte Täter nicht mehr angetroffen werden.

Personenbeschreibung:

Der Täter ist etwa 20 Jahre alt, ca.175 cm groß, auffällig schlank, dunkle Augen und Augenbrauen, leicht gebräunte Hautfarbe. Bekleidet war der Mann mit einem dunkelgrauem Kapuzenpulli, dunkler Jeanshose und Turnschuhen. Er trug bei der Tat eine schwarze Wollmütze mit Sehschlitzen als Maske.

Die weiteren Ermittlungen werden bei der Kriminalpolizei Korbach geführt. Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, bitte über die Telefonnummer 05631/9710 melden. (ots/r)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 12. Dezember 2019 um 11:14 Uhr