Bad Wildungen: Zwei Unfallfluchten, Zeugen gesucht

Samstag, den 30. November 2019 um 13:40 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Bad Wildunger Polizei sucht Zeugen zu zwei Unfallfluchten. Die Bad Wildunger Polizei sucht Zeugen zu zwei Unfallfluchten. Symbolbild: 112-magazin.de

BAD WILDUNGEN. In Bad Wildungen ereigneten sich am Freitag zwei Unfallfluchten, zu denen die Polizei nun Zeugen sucht.

Die erste gemeldete Flucht ereignete sich um 10.50 Uhr. Eine 39-Jährige aus Waldeck befuhr zu dieser Uhrzeit die Kreisstraße 38 von Albersthausen in Richtung Frebershausen. Ein Unbekannter befuhr die Kreisstraße in entgegengesetzter Richtung, als die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge sich berührten.

Unverzüglich hielt die 39-Jährige mit ihrem BMW an, der andere Verkehrsteilnehmer setzte seine Fahrt aber fort und flüchtete. Der Sachschaden am Spiegel der Frau wird auf etwa 200 Euro geschätzt. Laut Zeugenaussagen fuhr direkt hinter dem Flüchtigen ein weiteres Fahrzeug, dessen Fahrer den Unfall beobachtet haben müsste. Die Polizei bittet diese Person, sich zu melden.

Eine zweite Flucht ereignete sich am selben Tag zwischen 9 Uhr und 11 Uhr in der Langemarckstraße in Bad Wildungen. Eine 47-Jährige Frau hatte ihren VW Golf in der Langemarckstraße im Bereich der dortigen Fahrschule abgestellt. Als sie gegen 11 Uhr zum Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass ein Unbekannter ihren Außenspiegel im Vorbeifahren getroffen und beschädigt hatte. 

An ihrem VW entstand Sachschaden in Höhe von 150 Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen der beiden Unfallfluchten. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900.

- Anzeige -


Zurück zum Anfang