Zwei Fahrerfluchten im Frankenberger Land - etwa 3250 Euro Schaden

Freitag, den 29. November 2019 um 10:54 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Zwei Verkehrsunfallfluchten im Altkreis Frankenberg müssen geklärt werden - Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Frankenberg. Zwei Verkehrsunfallfluchten im Altkreis Frankenberg müssen geklärt werden - Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Frankenberg. Symbolfoto: 112-magazin

FRANKENBERG/BURGWALD. Gleich zweimal haben sich Fahrzeugführer am Donnerstag nach Parkremplern unerlaubt vom Unfallort entfernt - die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Fluchtfahrzeugen oder den Fahrzeugführern geben können.

Burgwald

Zunächst wurde im Burgwalder Ortsteil Ernsthausen auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes ein Skoda Fabia angefahren - dieser war ordentlich um 11 Uhr auf dem Vorplatz in der Marburger Straße von der Besitzerin aus Münchhausen abgestellt worden, um Einkäufe zu erledigen. Bei ihrer Rückkehr nur 30 Minuten später, bemerkte sie an der Heckstoßstange eine Beschädigung, die von einem Pkw beim Ausparken verursacht worden war. Die hinzugerufene Polizeistreife aus Frankenberg nahm die Verkehrsunfallflucht auf und schätzt den Sachschaden auf ca. 750 Euro.

Frankenberg

Ebenfalls am 28. November in der Zeit zwischen 12 und 13.15 Uhr, ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht auf dem Parkdeck am Frankenberger Tor. Die Geschädigte hatte ihren Golf in der Röddenauer Straße auf dem Parkdeck abgestellt und war zum Einkaufen gegangen. Bei ihrer Rückkehr zum Fahrzeug bemerkte sie eine Beschädigung an der rechten Fahrzeugseite. Auch hier rückte die Polizei an, um der Frau aus der Großgemeinde Burgwald behilflich zu sein. Der geschätzte Sachschaden beträgt 2500 Euro.

In beiden Fällen bittet die Polizei Frankenberg um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Kontaktnummer lautet 06451/72030. (112-magazin)

-Anzeige-





   

Zuletzt geändert am Freitag, den 29. November 2019 um 11:35 Uhr