Auf Fahrrad ohne Bremsen unterwegs - Busfahrer reagiert schnell

Montag, den 21. Oktober 2019 um 08:35 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 19. Oktober wurden in der Badestadt vier Personen verletzt. Am 19. Oktober wurden in der Badestadt vier Personen verletzt. Symbolfoto: 112-magazin

BAD WILDUNGEN. Drei leichtverletzte Personen und eine schwerverletzte Person sind das Ergebnis einer Radfahrt ohne Bremsen in Bad Wildungen - ein Zehnjähriger war mit seinem Fahrrad in der "Graue Turm Straße" in Richtung Lindenstraße unterwegs gewesen und zwang einen Busfahrer, der sich auf der Lindenstraße befand, zu einer Vollbremsung.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, ereignete sich die Situation am Samstagabend gegen 17.20 Uhr, als der Stadtbus die Lindenstraße in Richtung Lindentor-Kreisel befuhr. Unvermittelt kam aus der Nebengasse (Graue Turm Straße) ein zehnjähriger Junge auf seinem Fahrrad angeprescht und drohte mit dem Bus zu kollidieren, als Bremse benutzte das Kind die Schuhsohlen. Bevor der Zehnjährige die Lindenstraße erreichte, klammerte er sich an einer Laterne fest und stürzte.

Richtig reagierte hingegen der Busfahrer, der eine Vollbremsung hinlegte, um einen Zusammenstoß mit dem Kind zu vermeiden. Dabei wurden vier Personen im vollbesetzten Bus verletzt.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Wildunger Polizei fest, dass das Fahrrad des zehnjährigen Kindes keine Bremsen besaß. (112-magazin)

-Anzeige-


 


Zuletzt geändert am Montag, den 21. Oktober 2019 um 09:58 Uhr