S-MAX kommt von Fahrbahn ab - 12.000 Euro Sachschaden

Donnerstag, den 19. September 2019 um 08:49 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Dieser X-MAX wurde am frühen Mittwochabend auf der Kreisstraße 50 demoliert. Dieser X-MAX wurde am frühen Mittwochabend auf der Kreisstraße 50 demoliert. Foto: 112-magazin

LICHTENFELS. Ein umgefahrener Leuchtpfosten und ein demolierter Ford sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am 18. September auf der Kreisstraße 50 ereignet hat. Der Notarzt und eine RTW-Besatzung konnten unverrichteter Dinge wieder abrücken, weil der 41-jährige Fahrer nach eigenen Angaben unverletzt geblieben war.   

Nach Aussage des Polizeiführers vor Ort war der Lichtenfelser mit seinem silbergrauen S-MAX gegen 18.20 Uhr von Fürstenberg in Richtung Immighausen unterwegs gewesen.  Auf halber Strecke, ausgangs eines Waldstücks, geriet der Pkw aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts auf die Bankette. Beim Gegensteuern war der Ford nicht mehr zu halten, der 41-Jährige verlor die Kontrolle über seinen Pkw und schoss nach links in den Straßengraben. Dabei wurde ein Leitpfosten umgefahren - beide Reifen platzten und der Wagen kam erneut auf der Kreisstraße in Fahrtrichtung Immighausen zum Stehen. 

Nicht mehr fahrbereit wurde der S-MAX vom Bergungsunternehmen Heidel abgeschleppt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 12.000 Euro.  

Link: Unfallstandort auf der K 50 am 18. September 2019

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Donnerstag, den 19. September 2019 um 10:03 Uhr