Keine Leuchte - Polizei zieht Kraftrad aus dem Verkehr

Donnerstag, den 05. September 2019 um 12:14 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Sämtliche Haltesignale ignoriert hatte ein Motorradfahrer am Mittwoch auf der B 450 bei Mengeringhausen. Sämtliche Haltesignale ignoriert hatte ein Motorradfahrer am Mittwoch auf der B 450 bei Mengeringhausen. Foto: ots/Archiv/Polizei

BAD AROLSEN. Auf einen 53-jährigen Mann aus Mengeringhausen kommt ein Strafverfahren wegen Fahren eines Kraftfahrzeugs ohne Fahrerlaubnis zu, weil er am 4. September um 23.50 Uhr ein Motorrad auf der B 450 geführt hat.

Aufgefallen war die 125er der Polizeistreife, als vor ihnen ein schlecht beleuchtetes Kraftrad aus Richtung Twistesee die B 450 in Fahrtrichtung Mengeringhausen befuhr. In Höhe des Heizkraftwerkes überholte die Streifenwagenbesatzung das Kraftrad und setzte das Zeichen "Bitte Folgen", bog nach rechts in eine Einfahrt ab und musste mit ansehen, wie der Motorradfahrer seinen Weg unbeirrt in Richtung B 252 fortsetzte, ohne der Aufforderung nachzukommen - erneut setzte sich die Besatzung des Dienstwagens, nun bereits auf der B 252 angelangt, vor das Motorrad und zwang den 53-Jährigen, sein Bike zu stoppen.  

Bei der anschließenden Kontrolle gab der Fahrer zu, keinen Führerschein zu besitzen, der sei ihm auch nie abgenommen worden, weil er nie einen besessen habe. Daraufhin musste der Mann sein Krad stehen lassen, er wurde zur Aufnahme der Anzeige mit auf die Polizeiwache genommen.  (112-magazin)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 05. September 2019 um 12:19 Uhr