Betrüger versucht Seniorin abzuzocken

Mittwoch, den 04. September 2019 um 14:13 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Die Polizei warnt vor Betrügern, die äteren Menschen suggerieren, das ihr Geld auf der Bank nicht mehr sicher sei.  und Die Polizei warnt vor Betrügern, die äteren Menschen suggerieren, das ihr Geld auf der Bank nicht mehr sicher sei. und Symbolfoto: 112-magazin

FRANKENBERG. In der letzten Woche versuchte erneut ein Betrüger mit der miesen Masche "Falscher Polizeibeamter" eine Seniorin aus Frankenberg um ihre Ersparnisse zu bringen. Während bei den meisten bisherigen Fällen von "Falschen Polizeibeamten" die schon bekannte Geschichte von angeblichen Einbrüchen im Wohngebiet der Angerufenen erzählt wird, gab es diesmal eine neue Version: Das Geld der Seniorin bei ihrer Bank sei nicht mehr sicher.

Die in einer Seniorenresidenz in Frankenberg wohnende Frau erhielt in der letzten Woche einen Anruf auf ihrer Festnetznummer. Der Anrufer stellte sich als ein "Herr Brackmeier von der Polizei" vor. Er gaukelte für die Frau glaubhaft vor, dass das Geld bei ihrer Bank nicht mehr sicher sei. Wegen betrügerischen Bankangestellter müsse sie das Geld so schnell wie möglich abholen und an die Polizei übergeben. Dem Betrüger gelang es, die Seniorin nach ihrem Vermögen auszufragen und davon zu überzeugen, das Geld von ihrer Bank zu holen. Sie bestellte sich ein Taxi, um zu ihrer Bank zu fahren. Dies bekam ein Mitarbeiter der Seniorenresidenz mit und fragte sie nach dem Grund ihrer Taxifahrt. Nachdem die Frau ihm die Geschichte mit dem Anruf des angeblichen Polizeibeamten erzählt hatte, wurde er misstrauisch und verständigte die Polizei Frankenberg. Durch das aufmerksame Handeln des Mannes konnte ein größerer finanzieller Schaden für die Seniorin verhindert werden.

Die Kriminalpolizei Korbach hat in diesem Fall die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Die Betrüger scheitern zwar in den meisten Fällen, in einigen Fällen endeten diese Anrufe aber in der Vergangenheit leider tatsächlich mit der Übergabe von hohen fünfstelligen Beträgen durch Senioren an die Betrüger. (ots/r)

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Mittwoch, den 04. September 2019 um 14:27 Uhr