Insektenstich löst Frontalzusammenstoß aus

Dienstag, den 03. September 2019 um 18:27 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 3. September eieignete sich ein Unfall in der Ortslage von Reitzenhagen. Am 3. September eieignete sich ein Unfall in der Ortslage von Reitzenhagen. Foto: 112-magazin

BAD WILDUNGEN. Vermutlich war ein Insektenstich verantwortlich für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstag um 12 Uhr in der Ortslage von Reitzenhagen ereignet hat.

Wie die Polizei vor Ort mitteilte, war eine Frau (50) aus dem Kreis  Waldeck-Frankenberg mit ihrem weißen Skoda Rapid von Bad Wildungen kommend auf der Bilstenstraße in Richtung Reinhardshausen unterwegs. Im Bereich Am Unterscheid verlor die Fahrerin über ihren im Vogtland (Sachsen) zugelassenen Pkw die Kontrolle, geriet nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem im Landkreis Kassel zugelassenen MAN der Baureihe 8.163.

Während der im Schwalm-Eder-Kreis lebende Fahrer (49) des Lkws unverletzt geblieben war, musste die 50-jährige Unfallverursacherin nach der ärztlichen Versorgung mit einem RTW in die Asklepios Klinik zur ambulanten Behandlung gebracht werden. Gegenüber der Polizei gab die Frau an, dass ein Insektenstich eine Panikattacke ausgelöst habe, daraufhin sei sie nach links in den Gegenverkehr geraten.

Ein Abschleppunternehmen musste den mit Totalschaden (8000 Euro) bewerteten Skoda abtransportieren. Der ebenfalls nicht mehr fahrbereite Lkw wurde ebenfalls mit wirtschftlichem Totalschaden von 10.000 Euro bewertet. Die Reinigung der Unfallstelle übernahmen dankenswerterweise Mitarbeiter des Abschleppunternehmens. Diese streuten Ölbindemittel auf ausgelaufene Betriebsstoffe und nahmen das kontaminierte Streugut wieder auf. Im Anschluss wurde die Fahrbahn von abgerissenen Fahrzeugteilen befreit. 

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Straße gesperrt werden.

Link: Unfallstandort Bilsteinstraße am 3. September 2019

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 04. September 2019 um 07:31 Uhr