Passat durchbricht Leitplanke - 20.000 Euro Sachschaden

Sonntag, den 21. Juli 2019 um 08:44 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 20. Juli ereignete sich ein Alleinunfall auf der Bundesstraße 450. Am 20. Juli ereignete sich ein Alleinunfall auf der Bundesstraße 450. Foto: 112-magazin

BAD AROLSEN/WETTERBURG. Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro verursachte ein 30 Jahre alter Mann am späten Samstagabend auf der Bundesstraße 450 zwischen Mengeringhausen und Landau.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, war der Fahrer eines schwarzen Volkswagens gegen 23.20 Uhr von Mengeringhausen  in Richtung Landau unterwegs gewesen. Etwa 100 Meter vor der Auffahrt zur Kreisstraße 7 in Richtung Wetterburg verlor der Mann die Kontrolle über seinen Passat, durchfuhr einen Flutgraben und durchbrach anschließend im Kurvenbereich die Leitplanke. 

An dem im Main-Kinzig-Kreis zugelassenen Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Um die Bergungsarbeiten zu unterstützen, wurde die Feuerwehr hinzugerufen, die die Unfallstelle mit Strahlern ausgeleuchtet hat.

Ob Alkohol oder Drogen im Spiel waren muss noch geklärt werden, der 30-Jährige blieb wie durch ein Wunder unverletzt.

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Sonntag, den 21. Juli 2019 um 09:17 Uhr