Unfall auf B 251 - Mercedes nicht zugelassen

Montag, den 15. Juli 2019 um 11:58 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Unfall auf der Bundesstraße 251 - das Fahrzeug war nicht zugelassen Unfall auf der Bundesstraße 251 - das Fahrzeug war nicht zugelassen Fotos: Freiwillige Feuerwehr Sachsenhausen

FREINENHAGEN/SACHSENHAUSEN. Mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug waren am Wochenende zwei Serben unterwegs - ihre Fahrt endete auf der B 251 zwischen Freienhagen und dem Abzweig nach Sachsenhausen im Straßengraben.

Ereignet hatte sich der Unfall am Samstag gegen 16.45 Uhr auf der Bundesstraße, als ein mit zwei Personen besetzter Pkw von der Fahrbahn abgekommen war und sich überschlagen hatte. Hinzukommende Verkehrsteilnehmer setzten umgehend den Notruf ab, sodass Polizeikräfte aus Korbach, der Notarzt und das Promedica Rettungsteam zügig an der Unfallstelle eintrafen. Die Fahrzeuginsassen waren nicht eingeklemmt und konnten durch den Rettungsdienst befreit werden.

Weil Betriebsstoffe ausgelaufen waren, wurden die Freiwilligen Feuerwehren Freienhagen und Sachsenhausen mit 17 Einsatzkräften zur Unfallstelle beordert. Unter der Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Andreas Przewdzing wurden auf Anforderung der Polizei Verkehrsposten aufgestellt, diese führten den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Im Nachgang musste der Abschleppdienst unterstützt und die Fahrbahn gereinigt werden. 

Kennzeichen passen nicht zum Pkw

Verwundert zeigten sich die mit der Unfallaufnahme beauftragten Beamten: Die am silbergrauen Mercedes angebrachten Kennzeichen passten nicht mit dem Unfallfahrzeug zusammen. Eine Erklärung konnte der leichtverletzte Fahrer aus Kassel den Beamten nicht präsentieren. Die beiden Insassen (22 und 26 Jahre) wurden mit dem RTW in ein Krankenhaus transportiert. 

Weitere Ermittlungen zu dem Fall laufen noch, hieß es aus Polizeikreisen. Der Mercedes hat nach Angaben der Polizei nur noch Schrottwert. (112-magazin)

Zuletzt geändert am Montag, den 15. Juli 2019 um 17:53 Uhr