Runde Sache: Jugendliche melden sich bei geschädigtem Landwirt

Freitag, den 12. Juli 2019 um 10:01 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Nach Presseaufruf: Rundballenschlitzer melden sich beim Landwirt. Nach Presseaufruf: Rundballenschlitzer melden sich beim Landwirt. Symbolfoto: 112-magazin.de

FRANKENBERG-SCHREUFA. Geklärt werden konnte nach einem Presseaufruf in den Medien die Sachbeschädigungen an rund 60 Silage-Ballen im Frankenberger Ortsteil Schreufa. 

Am Freitagmorgen vor einer Woche, hatte ein Landwirt aus Schreufa festgestellt, dass auf seiner Wiese beim Alten Festplatz von Schreufa die Folien an insgesamt 60 Silage-Ballen (wir berichteten darüber, hier klicken) zerschnitten waren.

Aufgrund der Veröffentlichung der Sachbeschädigungen in den lokalen Medien meldeten sich am Mittwoch zwei Jugendliche bei dem geschädigten Landwirt. Sie gaben die Straftaten zu und erklärten sich bereit, für den entstandenen Sachschaden aufzukommen. Der Landwirt zeigte sich über die Reue der Jugendlichen erfreut und zog seinen Strafantrag wegen Sachbeschädigung bei der Polizei Frankenberg zurück.

Für die Jugendlichen bleibt zwar ein selbst verschuldeter finanzieller Schaden von etwa 600 Euro, strafrechtliche Folgen konnten sie aber aufgrund ihres freiwilligen Geständnisses abwenden.

Link: 60 Rundballen bei Schreufa aufgeschlitzt (9.Juli 2019)

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Freitag, den 12. Juli 2019 um 11:36 Uhr