Polizei: Hoher Sachschaden in Müllsortieranlage

Donnerstag, den 11. Juli 2019 um 15:36 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Brand in Flechtdorfer Mülldeponie: Kreisbrandmeister Christoph Weltecke und Einsatzleiter Torsten Behle treffen sich am 10. Juli um 11 Uhr zur Lagebesprechung. Brand in Flechtdorfer Mülldeponie: Kreisbrandmeister Christoph Weltecke und Einsatzleiter Torsten Behle treffen sich am 10. Juli um 11 Uhr zur Lagebesprechung. Foto: 112-magazin

DIEMELSEE-FLECHTDORF. Am Mittwochmorgen gegen 3.50 Uhr brach in der Mülldeponie in Flechtdorf ein Feuer aus, das sich zu einem Großbrand in der etwa 80 mal 40 Meter großen Lagerhalle entwickelt hatte.

Nachdem die Löscharbeiten der Feuerwehren beendet waren, konnten die Brandermittler der Kriminalpolizei Korbach am Mittwochnachmittag und am Donnerstagmorgen die Brandstelle untersuchen. Danach kamen sie zu dem Ergebnis, dass eine vorsätzliche Brandstiftung mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auszuschließen ist.

Die genaue Brandursache steht noch nicht fest, weitere Untersuchungen folgen. Den Schaden schätzt die Polizei auf mehrere hunderttausend Euro. (ots/r)

Link: Müllentsorgungsanlage Flechtdorf steht in Vollbrand (10.07.2019, mit Fotostrecke)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 11. Juli 2019 um 16:03 Uhr