Fahrer wird auf B 485 bewusstlos - Transporter walzt 150 Meter Leitplanke nieder

Donnerstag, den 13. Juni 2019 um 12:41 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Bewusstlos wurde während der Fahrt ein 48-jähriger Mann aus dem Kreis Waldeck-Frankenberg. Bewusstlos wurde während der Fahrt ein 48-jähriger Mann aus dem Kreis Waldeck-Frankenberg. Fotos: 112 Magazin

BAD WILDUNGEN/GIFLITZ. Aus bislang nicht geklärter Ursache ist der Fahrer eines Brot-Transporters kurz hinter dem Ortsausgang von Giflitz während der Fahrt bewusstlos geworden, sein Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb auf der ölverschmierten Leitplanke hängen.

Ereignet hatte sich der Alleinunfall am heutigen Donnerstag gegen 8.45 Uhr, als ein 48-jähriger Mann mit seinem Transporter auf der B 485 von Edertal-Giflitz in Richtung Bad Wildungen unterwegs war. Nach Aussagen der Polizei wurde der Fahrer bewusstlos, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und schob den Mercedes auf die Leitplanke. Diese wirkte wie eine Führungsschiene, sodass der Benz nach etwa 150 Meter Länge von allein zum Stehen kam.

Fahrbereit war der Transporter nicht mehr, weil die Ölwanne aufgerissen wurde. Ein Team von Hessen Mobil traf am Unfallort ein und säuberte die Fahrbahn, sowie den Randstreifen. Eine Streifenwagenbesatzung regelte den Verkehr und leitete die Fahrzeuge, die aus Richtung Giflitz kamen über den linksseitigen Radweg in Richtung Bad Wildungen um.

Der bewusstlose Fahrer konnte durch den Notarzt reanimiert werden und wurde mittels RTW in das Bad Wildunger Stadtkrankenhaus gebracht. Insgesamt entstand eine Sachschaden von 5500 Euro.  (112-magazin)

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 13. Juni 2019 um 15:20 Uhr