Feuer in Kämmersmühle: Polizei geht von Brandstiftung aus

Dienstag, den 14. Mai 2019 um 08:34 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
THW, Feuerwehr und Polizei waren an Sonntag bei Allendorf im Einsatz. Dort brannte ein Teil der leerstehenden Kämmersmühle - mittlerweile geht die Polizei von Brandstiftung aus.  THW, Feuerwehr und Polizei waren an Sonntag bei Allendorf im Einsatz. Dort brannte ein Teil der leerstehenden Kämmersmühle - mittlerweile geht die Polizei von Brandstiftung aus. Foto: Matthias Böhl/Ulrich Wahle

ALLENDORF/EDER. Wahrscheinlich war Brandstiftung ursächlich für das Feuer in der Kämmersmühle, teilt die Presseabteilung der Polizei Waldeck-Frankenberg mit.

Am Sonntag, gegen 17.50 Uhr, meldete ein Zeuge, dass ein Gebäude an der leerstehenden Kämmersmühle bei Allendorf (Eder) brennt. Die Feuerwehren aus Allendorf und Rennertehausen wurden daraufhin alarmiert. Sie konnten den Brand eines Nebengebäudes der ehemaligen Mühle ablöschen und ein Übergreifen auf die Mühle und weitere Nebengebäude verhindern. Die vom THW unterstützten Löscharbeiten konnten gegen 20 Uhr beendet werden. Nach ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden ca. 5000 Euro.

Die Brandermittler der Kriminalpolizei Korbach hatten am Montagmorgen die Ermittlungen aufgenommen. Nach den Untersuchungen an der Brandstelle teilten sie zur Brandursache mit, dass von einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Inbrandsetzung auszugehen ist.

Die Polizei ist daher auf der Suche nach Zeugen. Wer hat vor Brandausbruch im Bereich der Kämmersmühle verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

Link: Brand an der Kämmersmühle (12.5.2019, mit Fotostrecke)

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Dienstag, den 14. Mai 2019 um 09:30 Uhr
Zurück zum Anfang