Unfallflucht in Bad Wildungen schnell geklärt

Freitag, den 10. Mai 2019 um 12:13 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
In Bad Wildungen ereignete sich am 9. Mai eine Unfallflucht - der Flüchtige konnte zügig ermittelt werden. In Bad Wildungen ereignete sich am 9. Mai eine Unfallflucht - der Flüchtige konnte zügig ermittelt werden. Symbolfoto: 112-magazin

BAD WILDUNGEN. Eine Unfallflucht mussten die Beamten der Wildunger Polizeiwache am Donnerstag aufnehmen - der Verkehrsteilnehmer konnte jedoch durch die Videoauswertung ermittelt werden.

Gegen 13.40 Uhr, stellte eine 84-jährige Frau aus Bad Wildungen ihren Renault an der BFT-Tankstelle ab, um Betriebsstoff aufzunehmen. Noch während die Seniorin im Wagen saß, befuhr ein 60-Jähriger mit seiner schwarzen A-Klasse das Gelände der Tankstelle und touchierte beim Vorbeifahren mit der rechten hinteren Beifahrerseite, das Heck des Franzosen.

Nach einem kurzen Gedankengang drückte der Bad Wildunger bei dem Mercedes das Gaspedal durch und entfernte sich vom Unfallort - auch das Hupen der geschädigten Frau veranlasste den Flüchtigen nicht zum Anhalten. Die eintreffenden Beamten nahmen den Unfall auf und sichteten die Videodateien aus der Überwachungskamera, die das Kennzeichen des Halters hervorbrachten.

Völlig überrascht vom Eintreffen der Beamten gab der Verkehrssünder zu, die Flucht begangen zu haben - ein Leugnen war schon deshalb zwecklos, weil die Beschädigungen an der A-Klasse zum Schadensbild an dem Renault passten.

Nun muss der 60-Jährige mit einer Anzeige rechnen und außer seinem Schaden, den die Polizei mit 250 Euro angibt auch die Reparaturkosten von etwa 1000 Euro an dem Renault begleichen. (112-magazin)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Freitag, den 10. Mai 2019 um 12:49 Uhr