Mit Holzschwert, Feuerlöscher und Gasmaske in Brotladen randaliert

Freitag, den 05. April 2019 um 13:53 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Randale im Schwälmer Brotladen am 5. April 2019 Randale im Schwälmer Brotladen am 5. April 2019 Symbolfoto: 112-magazin

FRANKENBERG. Mit Holzschwert und Gasmaske im Schwälmer Brotladen randaliert hat ein 39-jähriger Mann aus der Gemeinde Burgwald am frühen Freitagmorgen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Jörg Dämmer hatte der Mann die Filiale im Herkules-Baumarkt in Frankenberg gegen 5 Uhr betreten und die Verkäuferin aufgefordert die Tür zum Markt zu öffnen. Als die Angestellte der Anweisung nicht folgte, schlug der 39-Jährige mit dem Feuerlöscher ein Loch in die Tür und versprühte den kompletten Inhalt. Danach riss sich der Randalierer die Gasmaske vom Kopf und flüchtete mit seinem Pkw in Richtung Bottendorf.

Fast drei Stunden dauerte der Einsatz der Beamten aus Frankenberg, bis der Geflüchtete im Landkreis Marbung Biedenkopf aufgegriffen werden konnte. Nach der vorläufigen Festnahme wurde der Mann in eine psychiatrische Einrichtung in Haina gebracht und dort ärztlich versorgt.

Nach Angaben unserer Partnerseite HNA-Frankenberger Ausgabe, hatten die Angehörigen am frühen Morgen den 39-Jährigen bei der Polizei als gesucht gemeldet. Die Art seiner Bekleidung, in der der Mann das Haus verlassen habe, habe den Angehörigen Sorge bereitet. Allerdings soll der Mann zu jenem Zeitpunkt noch einen Bauhelm getragen haben.   

Derzeit ist der Schwälmer Brotladen wegen Vandalismus geschlossen worden - er soll aber am Samstag wieder öffnen.

Es wird nachberichtet.

-Anzeige-




Zuletzt geändert am Freitag, den 05. April 2019 um 14:39 Uhr