Schaffner attackiert - Mann mit Lücken im Gebiss gesucht

Montag, den 01. April 2019 um 19:23 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein Zugbegleiter wurde am 30. März von einem Unbekannten attackiert - die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls Ein Zugbegleiter wurde am 30. März von einem Unbekannten attackiert - die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls Symbolfoto: 112-magazin

BAD AROLSEN/KORBACH. Opfer einer Gewaltattacke wurde am letzten Samstagvormittag gegen 9.15 Uhr, ein 34-jähriger Bahnangestellter im Zug von Korbach nach Kassel. Bei der Fahrkartenkontrolle im Bahnhof Bad Arolsen zeigte der Unbekannte ein Schülerticket ("eticket Hessen") vor, konnte sich allerdings nicht als berechtigter Inhaber ausweisen.

Um die offensichtlich missbräuchliche Nutzung zu unterbinden, wollte der Bahnmitarbeiter das Ticket einziehen. Dabei ging der Mann auf den Schaffner los und stieß ihn gegen eine Zugtür. In Zierenberg flüchtete der rabiate Fahrgast. Personenbeschreibung: Ostasiatischer Typ, etwa 20 bis 25 Jahre alt, stark lückenhaftes Gebiss, mit blauer Jeans Hose u. blau/weinroter Jacke bekleidet.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen kann wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0561/816160 oder der kostenfreien Service-Nr. 0800 6 888 000 bei der Polizei zu melden. (ots/r)



Zuletzt geändert am Dienstag, den 02. April 2019 um 07:52 Uhr