Verdacht auf Drogenkonsum - Blutentnahme im Krankenhaus

Montag, den 01. April 2019 um 15:45 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Polizei in Waldeck-Frankenberg setzt weiterhin auf Kontrollen im Straßenverkehr Die Polizei in Waldeck-Frankenberg setzt weiterhin auf Kontrollen im Straßenverkehr Symbolfoto: 112-magazin

FRANKENBERG. Im Jahr 2018 standen Fahrzeugführer im Landkreis Waldeck-Frankenberg bei 88 Verkehrsunfällen unter dem Einfluss von Alkohol oder anderer berauschender Mittel. Bei 39 dieser Verkehrsunfälle wurden zwei Menschen getötet und 48 Personen verletzt, 17 davon schwer.

Der Schwerpunkt liegt nach wie vor mit 77 Verkehrsunfällen bei der Unfallursache Alkohol. Bei sechs Karambolagen spielten andere berauschende Mittel eine Rolle, gab der Leiter des Regionalen Verkehrsdienstes, Volker König, am heutigen Montag bekannt.

Um diese Zahlen weiter zu reduzieren, werden vermehrt Kontrollen im Landkreis Waldeck-Frankenberg durchgeführt. So zum Beispiel am Sonntagabend in Frankenberg: In der Ritterstraße wurde im Rahmen einer Kontrolle, ein 25-jähriger Mann in seinem Opel Corsa angehalten. Bei der Personenüberprüfung ergaben sich Verdachtsmomente auf Drogenkonsum. Ein Vortest bestätigte die Einschätzung der versierten Beamten, sodass eine Blutentnahme im Krankenhaus erfolgte. Die Weiterfahrt wurde dem Frankenberger untersagt. (112-magazin)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Montag, den 01. April 2019 um 20:13 Uhr