Trunkenheitsfahrt: Insignia zerlegt, Führerschein abgenommen

Sonntag, den 17. März 2019 um 08:52 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Eine Trunkenheitsfahrt am 17. März rief die Beamten der Polizeiwache Bad Arolsen auf den Plan. Eine Trunkenheitsfahrt am 17. März rief die Beamten der Polizeiwache Bad Arolsen auf den Plan. Symbolfoto: 112-magazin

BAD AROLSEN/MENGERINGHAUSEN. Seinen Opel zerlegt hat in den frühen Morgenstunden ein 38-jähriger Mann aus Bad Arolsen, als er den Kreisverkehr zwischen der Mengeringhäuser Straße und dem Birkenweg ignorierte und auf dem BBW-Rondell zum Stehen kam.

Nach Angaben der Polizei befuhr der 38-Jährige am Sonntagmorgen gegen 3.20 Uhr die Mengeringhäuser Straße in Richtung Innenstadt. Vermutlich war Alkoholkonsum ausschlaggebend für die eingeschränkte kognitive Fähigkeit, sodass der Fahrer mittig gegen die Verkehrsinsel gekracht war. Dabei wurden einige Steine aus dem Weg geräumt, der graue Insignia blieb anschließend mit Totalschaden auf der Insel stehen. An der Verkehrsinsel entstand Sachschaden.

Die eintreffende Polizeistreife führte einen Alkoholschnelltest durch, der deutlicht ausfiel und die Kollegen der Arolser Wache dazu veranlasste, bei dem Fahrer eine Blutentnahme durchführen zu lassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Verletzungen trug der Bad Arolser wie durch ein Wunder nicht davon. (112-magazin)

-Anzeige-




Zuletzt geändert am Sonntag, den 17. März 2019 um 09:35 Uhr