Seitenwind: Mitsubishi kracht in Leitplanke

Dienstag, den 05. März 2019 um 11:23 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein Mitsubishi musste am 4. März auf der Landesstraße 3296 nach einem Unfall abgeschleppt werden. Ein Mitsubishi musste am 4. März auf der Landesstraße 3296 nach einem Unfall abgeschleppt werden. Symbolfoto: 112-magazin

BRAUNAU/BERGFREIHEIT. Starker Seitenwind hat am Montag einen Mitsubishi von der Straße gefegt - der Fahrer, ein 18 Jahre alter Mann aus Gemünden (Wohra) wurde dabei leicht verletzt. An dem schwarzen Mitsubishi entstand Sachschaden von 5000 Euro.

Zu dem Unglück kam es am Montag gegen 16.20 Uhr, als der junge Mann mit seinem Pkw auf der Landesstraße 3296 aus Braunau kommend in Richtung Bergfreiheit unterwegs war. Laut Polizeibericht erfasste eine Windböe den Mitsubishi und drückte ihn nach links in die Leitplanke.

Beamte der Polizeistation Bad Wildungen nahmen den Unfall auf. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Dienstag, den 05. März 2019 um 12:27 Uhr