Rennstrecke B 252: Polizei sucht Zeugen

Montag, den 25. Februar 2019 um 20:34 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Polizei sucht Zeugen Die Polizei sucht Zeugen Symbolfoto: 112-magazin

FRANKENBERG/KORBACH. Immer wieder kommt es auf der Bundesstraße 252 zwischen Korbach und Frankenberg zu gewagten Überholmanövern, zu Drängeleien und Geschwindigkeitsüberschreitungen. Die Beamten der Polizei setzen mit Geschwindigkeitskontrollen dagegen, doch leider gibt es immer wieder Verkehrsteilnehmer, die sich nicht an Regeln halten, wie folgender Fall beweist.

Einer Nötigung im Straßenverkehr gehen die Sachbearbeiter der Polizeistation Korbach nach und bitten Zeugen um Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können. So befuhr der Anzeigenerstatter am Montag (25. Februar 2019) mit seinem silbergrauen 3er BMW gegen 15.10 Uhr die B 252 von Frankenberg in Fahrtrichtung Korbach.

Zwischen der Hessensteinkurve und dem Abzweig nach Niederorke, kam ihm auf seiner Fahrbahn ein Pkw entgegen, sodass der Anzeigenerstatter nur durch starkes Abbremsen einen Unfall vermeiden konnte. Der entgegenkommende Pkw überholte seinerseits eine Fahrzeugschlange und drängelte sich dann dort ein.

Vermutlich handelte es sich bei dem Drängler um den Fahrer eines schwarzen SUV, evtuell ein Mazda. Dieser setzte seine Fahrt dann in Richtung Frankenberg fort.  Konnte durch einen weiteren Verkehrsteilnehmer das Kennzeichen an dem SUV abgelesen werden? Sind durch das Hereindrängen in die Fahrzeugschlange weitere Fahrzeugführer zum Abbremsen gezwungen worden und fühlen sich genötigt? - eventuell können zusätzliche Angaben zum Drängler oder zum Fahrzeug gemacht werden.

Hinweise, nimmt die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen. (112-magazin)


Zuletzt geändert am Montag, den 25. Februar 2019 um 21:15 Uhr