Trauriges Ende einer Autofahrt: Diemelseer tot auf Feld gefunden

Samstag, den 23. Februar 2019 um 09:39 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Unfall zwischen Gembeck und Vasbeck: Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat ein weiteres Todesopfer im Straßenverkehr zu beklagen Unfall zwischen Gembeck und Vasbeck: Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat ein weiteres Todesopfer im Straßenverkehr zu beklagen Fotos: 112 Magazin

DIEMELSEE. Erneut hat ein Verkehrsunfall einen Menschen aus unserer Mitte gerissen - die Ursache dafür ist noch nicht bekannt, Fremdverschulden wird aber ausgeschlossen.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 52-jähriger Mann aus der Großgemeinde Diemelsee die Landesstraße 3297 von Twistetal-Gembeck kommend in Fahrtrichtung Vasbeck. Ausgangs einer leichten Linkskurve geriet der Fahrer eines bordeauxroten Audis nach links von der Fahrbahn ab, riss einen Leitpfosten aus dem Boden und überschlug sich mehrfach mit seinem Auto horizontal auf dem Feld, ehe der Wagen nach knapp 90 Metern auf den Pneus zum Stehen kam. 

Dabei wurde der Audi mit Korbacher Kennzeichen (KB) völlig zerstört. Vermutlich ereignete sich der Unfall bereits am Freitag, vor Mitternacht. Dazu würden auch die noch vereisten Scheiben an dem Unfallwagen passen. Ein Zeuge hatte den Unfallwagen am Samstagmorgen bei Tagesanbruch auf dem Feld stehen sehen, angehalten, nach dem Rechten geschaut und die Leitstelle alarmiert.

Die angeforderte Polizeistreife erschien umgehend, auch der Notarzt traf zügig am Unfallort ein. Allerdings konnte der Mediziner nur den Tod des Fahrers feststellen, der während des Unfallvorgangs aus dem Wagen geschleudert worden war. Die Suche nach weiteren Opfern in der näheren Umgebung des Unfallortes durch Beamte der Polizeistation Korbach blieb ohne Ergebnis. Am betagten Audi entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Mittlerweile haben Polizeikräfte die Angehörigen des 52-Jährigen erreicht und die traurige Nachricht überbracht.

Link: Unfallstandort Landesstraße 3297 am 23. Februar 2019

Weitere Informationen folgen!

Zuletzt geändert am Samstag, den 23. Februar 2019 um 13:24 Uhr