"Lampe an": Betrunkener stürzt mit Kleinkraftrad

Dienstag, den 12. Februar 2019 um 18:09 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
 Ein 28-Jähriger aus einem Vöhler Ortsteil musste nach einem Alkoholunfall zur Blutentnahme. Ein 28-Jähriger aus einem Vöhler Ortsteil musste nach einem Alkoholunfall zur Blutentnahme. Symbolbild: 112-magazin.de

KORBACH/VÖHL. Ein betrunkener Rollerfahrer hat am Montag gegen 22.15 Uhr einen Unfall hingelegt und sich eine Verletzung an der Nasenwurzel zugezogen.

Der Rollerfahrer war den Angaben zufolge kurz zuvor aus Richtung Korbach kommend von der Frankenberger Landstraße (K 25) abgekommen und in Höhe des Hundeplatzes gestürzt. Dabei rutschte sein Helm vom Kopf, sodass sich der 28-Jährige beim Aufprall in den Straßengraben eine Verletzung an der Nasenwurzel zugezogen hatte. An seinem Kleinkraftrad (bis 50 km/h) entstand nur geringer Sachschaden.

Vorbeifahrende Autofahrer hielten bei dem Verunfallten an und riefen über die Rettungsleitstelle Hilfe herbei. Ebenfalls am Unfallort traf eine Polizeistreife ein, die den Braten scheinbar gerochen hatte. Nach einem Alkoholschnelltest, der überdeutlich zu hoch ausfiel, musste der in der Großgemeinde Vöhl gemeldete Fahrer die Beamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten. 

Eine gültige Fahrerlaubnis konnten die Beamten dem Vöhler nicht abnehmen - er besaß keine. Gegen den Mann laufen nun  Strafverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinwirkung und Führen eines Motorrollers ohne gültige Fahrerlaubnis. (112-magazin)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Dienstag, den 12. Februar 2019 um 18:37 Uhr