Unfall auf B 252: Autos Schrott, Personen verletzt

Freitag, den 08. Februar 2019 um 16:25 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Drei Autos kollidierten am 8. Februar auf der B 252 bei Viermünden Drei Autos kollidierten am 8. Februar auf der B 252 bei Viermünden Foto: Susanna Battefeld (HNA)

FRANKENBERG/VIERMÜNDEN. Ein Golf V, einen Peugeot 406 und ein Suzuki Swift wurden auf der Bundesstraße 252 bei Viermünden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten - die Unfallbeteiligten wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Nach Polizeiangaben befuhr eine Fahranfängerin (18) am Freitagmorgen gegen 7.50 Uhr mit ihrem Golf die Hauptstraße von Viermünden kommend, um nach rechts in Richtung Frankenberg auf die B 252 aufzufahren. Dabei scherte die junge Frau aus dem Landkreis Schmallkalden-Meinigen (SM) vermutlich zu weit nach links aus und brachte einen 66-jährigen Mann aus Dillenburg, der sich aus Richtung Frankenberg kommend, bereits auf der linken Abbiegespur befand, um nach Viermünden zu gelangen, derart in Bedrängnis, dass dieser seinen Peugeot nach rechts steuerte, um eine Kollision mit dem VW der 18-Jährigen zu vermeiden.

Wäre ein ebenfalls aus Richtung Frankenberg in Richtung Herzhausen fahrender 54-Jahre alter Mann in seinem Suzuki Swift (KB) nicht im selben Zeitraum auf der B 252 unterwegs gewesen, hätte der Unfall wahrscheinlich vermieden werden können. So aber stieß der Dillenburger mit seinem Peugeot mit der rechten Seite gegen den Suzuki, wurde dabei wieder nach links gedrückt, sodass alle drei Autos miteinander kollidierten.

Über die Notrufnummer 112 wurden Notarzt und vier RTWs zur Unfallstelle entsandt. Die verletzten Personen kamen nach der medizinischen Erstversorgung in  Krankenhäuser nach Frankenberg und Korbach. Mit einem Kranwagen der Firma AVAS mussten die Fahrzeuge abgeschleppt werden.

Die Höhe der Sachschäden beläuft sich auf insgesamt 27.000 Euro. (112-magazin)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Freitag, den 08. Februar 2019 um 17:27 Uhr
Zurück zum Anfang