Festnahmen nach versuchtem Diebstahl von Buntmetall

Freitag, den 08. Februar 2019 um 14:14 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Der Korbacher Polizei gingen zwei Tatverdächtige ins Netz - den beiden Bulgaren wird versuchter Diebstahl vorgeworfen Der Korbacher Polizei gingen zwei Tatverdächtige ins Netz - den beiden Bulgaren wird versuchter Diebstahl vorgeworfen Foto: ots/Archiv/Polizei

KORBACH. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag konnten zwei Männer aufgrund eines versuchten Einbruchsdiebstahls noch am Tatort festgenommen werden. Die Männer stehen im Verdacht, Buntmetall von dem Gelände eines metallverarbeitenden Betriebes in Korbach stehlen zu wollen.

Die Tatverdächtigen überwanden einen Zaun und gelangten so auf das Betriebsgelände Am Ziegelgrund. Dies bemerkte ein Mitarbeiter der Firma und verständigte die Polizeistation Korbach. Durch die sofort danach am Tatort eingetroffenen Polizeibeamten und Zivilbeamten der Kriminalpolizei konnten die beiden Täter noch am Tatort vorläufig festgenommen werden. Nachdem die beiden die Polizei bemerkten, versuchten sie zu flüchten, um sich der Festnahme zu entziehen. Bei den erfolglosen Fluchtversuchen verletzten sich beide Täter, sodass sie später stationär behandelt werden mussten. Einer der Täter wehrte sich heftig gegen seine Festnahme.

Es handelt sich bei den Ganoven um zwei 23 und 48 Jahre alte Bulgaren, die nach ersten Erkenntnissen in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben. Die weiteren Ermittlungen werden nun bei der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Korbach geführt. Ermittlungsverfahren wegen versuchten Einbruchsdiebstahls und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurden eingeleitet. Die Täter bleiben zunächst im Polizeigewahrsam, die Entscheidung über den weiteren Verbleib wird nach weiteren Ermittlungen im Laufe des heutigen Tages durch die Staatsanwaltschaft Kassel getroffen. (ots/r)

-Anzeige-




Zuletzt geändert am Freitag, den 08. Februar 2019 um 14:38 Uhr