Unfallflucht Bottendorf - erster Zeugenhinweis geht bei Polizei ein

Donnerstag, den 24. Januar 2019 um 22:28 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Weitere Hinweise zur Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizei Frankenberg entgegen Weitere Hinweise zur Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizei Frankenberg entgegen Symbolbild: 112-magazin.de

BOTTENDORF. Nach der Veröffentlichung des Artikels konnte das Unfallfahrzeug nun gefunden werden. Ein weiterer Zeuge meldete sich am Donnerstag bei der Polizei und gab den entscheidenden Hinweis.

Die Schäden an einem Audi in einer Werkstatt in Bottendorf passten zu den Spuren am Unfallort, das Fahrzeug wurde durch die Frankenberger Polizei sichergestellt. Wer genau für den Unfall verantwortlich ist, wird aktuell noch ermittelt.

Ursprüngliche Meldung

Bei der Suche nach einem unfallflüchtigen Fahrzeug und dessen Fahrer, der am Sonntag zwei Pkws in der Wolkerdorfer Straße beschädigte (wir berichteten, hier klicken) hat sich ein Zeuge bei der Polizei gemeldet und interessante Beobachtungen melden können. 

Inzwischen weiß die Polizei, dass sich der Unfall gegen 4.30 Uhr am Sonntagmorgen ereignet hat. Nach Angaben des Zeugen war ein dunkler Audi A3 gegen zwei Fahrzeuge geprallt und hatte sich dabei die rechte Beifahrerseite erheblich beschädigt. Das würde auch zu dem aufgefundenen Spiegelglas eines Außenspiegels vom Hersteller Audi passen. Des Weiteren wurden am Tatort Bruchstücke einer silbergrauen Felge gefunden, die mutmaßlich zum Fluchtfahrzeug passen. Auch hier konnte der Zeuge wichtige Informationen liefern: Nach dem Zusammenstoß seien zwei schlanke Männer aus ihrem Wagen gestiegen und hätten etwa 30 Minuten mit eingeschaltetem Warnblinklicht am Unfallort gestanden. Die beiden Männer trugen dunkle Jacken und blaue Jeanshosen. Gegen kurz nach 5 Uhr entfernte sich das Fluchtauto in Richtung Frankenberg. Inzwischen werten die Beamten auch die Fotos eines Blitzers aus, die sich in der Ortsdurchfahrt von Bottendorf befindet - vielleicht war der Audi zu schnell unterwegs.

Wahrscheinlich, so der Dienstgruppenleiter, ist das Fahrzeug bei dem Crash so stark beschädigt worden, dass es weitgehend fahruntauglich war. Die Ermittler suchen daher nach weiteren Hinweisgebern und fragen:

  •  wer hat am Morgen des 20. Januar einen dunklen Audi A3 auf einem Parkplatz im Raum Frankenberg gesehen?
  •  wer kann Hinweise zum Fahrer oder Beifahrer machen?
  •  war das Fluchtauto im Bereich Frankenberg an einer Tankstelle um Reifen mit zu Luft zu befüllen?
  •  befindet sich das Fluchtfahrzeug in einer Autowerkstatt?
  •  wurde der beschädigte Audi in Frankenberg vorübergehend geparkt?
Hinweise nimmt die Polizei Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030  entgegen.

Was war geschehen?

Nach Polizeiangaben hatte der Halter eines silbergrauen BMW seinen Wagen am rechten Rand der Wolkersdorfer Straße in Höhe der Hausnummer 43 (vor einer Bäckerei) abgestellt und einen Freund besucht. Gegen 21.30 Uhr entschloss sich das Duo mit einem Taxi nach Frankenberg zu fahren, zu diesem Zeitpunkt war sein BMW noch unbeschädigt.

Bei seiner Rückkehr am Sonntagmorgen gegen 5.30 Uhr bemerkte der junge Mann, dass sein BMW an der gesamten linken Fahrzeugseite erhebliche Beschädigungen aufwies. Vermutlich war ein aus Richtung Ernsthausen kommendes Fahrzeug auf den BMW aufgefahren, hatte den Stoßfänger beschädigt, die Alufelge zerstört und einen tiefen Kratzer bis zum vorderen Kotflügel hinterlassen. Ein weiteres, dort abgestelltes Fahrzeug wurde ebenfalls beschädigt.

Durch die Polizeistreife konnte am "Tatort" das rechte Glas eines Außenspiegels aufgefunden werden. Die Beamten gehen davon aus, dass es zum Fluchtfahrzeug (Audi) gehört. Ebenfalls sicherten die Ordnungshüter Fremdlack, der am Montag ausgewertet wurde.

Link: Beschädigter Audi gesucht - wer kann Hinweise liefern? (20.01.2019)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Freitag, den 25. Januar 2019 um 01:12 Uhr