Gefährliches Überholmanöver - Polo weicht aus, Unfall

Samstag, den 19. Januar 2019 um 09:03 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Durch ein dreistes Überholmanöver wurde eine 20-jährige Frau aus Frankenberg zum Ausweichen genötigt - sie landete mit ihrem Polo im Graben, der Unfallverursacher flüchtete Durch ein dreistes Überholmanöver wurde eine 20-jährige Frau aus Frankenberg zum Ausweichen genötigt - sie landete mit ihrem Polo im Graben, der Unfallverursacher flüchtete Symbolbild: 112-magazin.de

FRANKENBERG/ALLENDORF. Ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr mit anschließender Flucht beschäftigt die Beamten der Polizeistation in Frankenberg - es werden Zeugen gesucht.

Mit ihrem Polo ausweichen musste am Freitagmittag eine 20-jährige Frau auf der Bundesstraße 253 zwischen Allendorf und Frankenberg, als ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw von Frankenberg kommend einen Lkw überholen wollte. Im letzten Moment riss die entgegenkommende Frankenbergerin ihren Polo nach rechts von der Fahrbahn und konnte so einen Zusammenstoß vermeiden. Ihr Polo landete im Graben und wurde schwer beschädigt.

Der aus Richtung Frankenberg in Richtung Allendorf (Eder) fahrende Unbekannte setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Die Polizei ist bei ihrer Ermittlungsarbeit auch auf Zeugenaussagen angewiesen. Eventuell kann sich der Lkw-Fahrer an den Vorgang erinnern und Angaben zum Fluchtfahrzeug machen. Auf 2000 Euro wird der Schaden an dem VW geschätzt.

Als Unfallzeitpunkt gibt die Polizei den 18. Januar gegen 12.05 Uhr an. Hinweise nimmt die Behörde unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin)

-Anzeige-







Zuletzt geändert am Samstag, den 19. Januar 2019 um 09:49 Uhr