Trunkenheitsfahrt endet an Lichtmast - Pappe weg

Samstag, den 05. Januar 2019 um 11:38 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 4. Dezember ereignete sich auf der B 253 bei Wega ein Alleinunfall - vermutlich war Alkohol im Spiel Am 4. Dezember ereignete sich auf der B 253 bei Wega ein Alleinunfall - vermutlich war Alkohol im Spiel Symbolbild: 112-magazin.de

BAD WILDUNGEN/WEGA. Deutliche Zeichen hinterließ ein 29-jähriger Mann aus Bad Wildungen am 4. Dezember im Kreuzungsbereich in Wega - vermutlich war Alkoholkonsum ursächlich dafür, dass der Wildunger am Freitag gegen 23.30 Uhr die Kontrolle über seinen Pkw verloren hatte und einen Abhang hinabrutschte.

Auf Nachfrage erklärte die Polizei in Bad Wildungen, dass der junge Mann mit seinem Mercedes Benz auf der Bundesstraße 253 in Fahrtrichtung Bad Wildungen unterwegs war. Im Kreuzungsbereich der Ederstraße verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Benz und rutschte einen zwei Meter tiefen Abhang hinunter, ehe der Pkw an einem Lichtmast zum Stehen kam.

Die Beamten stellten bei dem Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft fest; ein Alkoholschnelltest bestätigte den Verdacht der Trunkenheitsfahrt, sodass die Ordnungshüter eine Blutentnahme bei dem Wildunger anordneten. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

An dem Benz entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Verletzt wurde niemand. (112-magazin)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Samstag, den 05. Januar 2019 um 12:06 Uhr